Electronic Arts schliesst Maxis

Electronic Arts (EA) hat das SimCity– und Spore-Entwicklerstudio Maxis Emeryville geschlossen. Maxis Emeryville war das Stammhaus von Maxis, das für die SIM-Reihe verantwortlich war. Die Tochterstudios in Rewdwood Shores, Salt Lake City, Helsinki und Melbourne sind von der Schließung nicht betroffen.

Maxis wurde 1987 gegründet und machte sich schnell einen Namen mit ihrer SIM-Reihe, die mit SimCity begann. Der aktuelle Teil von SimCity erschien 2013 und hatte zu Beginn große Probleme, da das Spiel stark mit Online-Servern von EA verbunden war, die zu Anfang meist ausgelastet waren, was dazu führte das viele Spieler ihr legal erworbenes Spiel nicht spielen konnten. Dies wird wohl auch der Grund für die Schliessung von Maxis sein, obwohl sich Die Sims 4 scheinbar sehr gut verkauft.

via Kotaku

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.