TRAGO – Eine narrative Erfahrung in einer brasilianischen Bar

Was ist TRAGO?

In Trago spielt man Juca, der Abend um Abend in einer Brasilianischen Bar verbringt und dort Fußball schaut, sich mit den Besitzern unterhält und natürlich tief ins Glas schaut.

Während dem nicht allzulangen Spiel entfaltet sich eine kleine Geschichte mit einem tragischen Ende, welches vom Spieler beeinflusst werden kann. Ein Run dauert um die 10 Minuten, und danach kann man sofort wieder zu einem beliebigen Punkt in der Geschichte hinein springen und andere Entscheidungen treffen und mehr über Juca und sein Leben oder die Personen, mit denen er verkehrt, erfahren.

Dabei verändert sich nicht unbedingt der Verlauf des Spiels, aber als Spieler bekommt man kritische Informationen, auf die man im letzten Akt zurückgreifen kann, um Jucas Beziehung und sogar sein Leben zu retten. Oder nicht! Gerade bietet das Spiel 4 verschiedene Endings, die natürlich schwieriger und schwieriger zu erreichen sind und clevere Lösungen erfordern.

Das Spiel ist vermutlich am ehesten mit den Telltale – Spielen (Walking Dead, Tales from the Borderlands, Game of Thrones) oder David Cage – Spielen (Heavy Rain, Beyond Two Souls) zu vergleichen und vielleicht mit den Twine -like – Spielen wie Subserial Network ( Link zu Raidis Video ) oder Her Story.

Alles, was man in TRAGO tut, ist, sich in einem simplen Minispiel Shot um Shot eines beliebigen Schnapps reinzuziehen und mit den anderen Leuten an der Bar zu sprechen, oder spät nachts irgendwelche Leute anzurufen.

Je betrunkener man ist, umso mehr Optionen öffnen sich, aber man hat nur begrenzt Zeit zum Saufen und Plaudern und wenn man sich zu viel dem Alkohol hingibt, kann man auch ganz schnell vom Stuhl kippen. So kurz und simpel wie das ganze Spiel ist, funktioniert das ganze erstaunlich gut und bietet eine kurzweilige und seltsam amüsante Erfahrung, die vielleicht nicht ienen Abend an der Bar ersetzt, aber durchaus ein wenig der Atmosphäre einfängt!

 

Wer seine Meinung zu TRAGO oder aber diesem Video äußern möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Entweder tut ihr dies hier in den Kommentaren oder diskutiert hier auf Youtube mit!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.