Foolin’ around with We Happy Few

Wenn wir von einem Genre langsam wirklich genug haben, dann handelt es sich dabei um Survival Games mit einer zufällig generierten Welt. We Happy Few sticht ein wenig aus diesen Spielen heraus, weil das Gameplay hierbei einen kleinen Twist bekommt.
Statt allein in der Wildniss Ressourcen abzubauen und auf die Jagd zu gehen, versucht man hierbei in einer englischen Kleinstadt unerkannt zu bleiben, bis man eine Fluchtmöglichkeit gefunden hat. Alle Menschen stehen hier nämlich unter dem Einfluss einer Droge, welche die Leute fröhlich macht. Man selber hat aber die Medizin nicht geschluckt und blickt nun durch den Schleier.
Während man nach einem Ausgang aus dieser Stadt sucht, muss man sich auch, wie in diesem Genre üblich, um Essen und Trinken kümmern und dabei versuchen, den bewohnern der Stadt entweder aus dem Weg zu gehen, oder sich so gut es geht dem alltäglichen Geschehen anzupassen.
Noch befindet sich das Spiel in einer frühen Alpha-Version, aber ich bin gespannt, wie sich das Projekt weiter entwickelt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.