The Walking Dead Official Cookbook and Survival Guide – Buchreview

Wie bei jeder erfolgreichen TV-Serie ist es nur eine Frage der Zeit bis ein Kochbuch erscheint und da macht The Walking Dead natürlich keine Ausnahme. Geschrieben wurde „The Walking Dead Official Cookbook and Survival Guide“ von der Autorin Lauren Wilson, die sich bereits mit dem Zoombie-Überlebens-Kochbuch „The Art of Eating through the Zombie Apocalypse: A Cookbook and Culinary Survival Guide,“ das wir bereits reviewed haben, einen Namen gemacht hat. Das offizielle Walking Dead-Kochbuch folgt diesem inhaltlich, ist jedoch anders aufgebaut und enthält nun auch Rezepte die auch direkt aus der Serie stammen, sowie eine Reihe von interessanten Szenenfotos.

Eingeteilt ist das Walking Dead-Kochbuch grob in drei Teile: einem einfachen Überlebensratgeber, einem Kochbuch und einem einfachen Ratgeber zum Haltbarmachen von Lebensmitteln.
Es enthält folgende Kapitel:

Chapter I: Food Survival Basics

In diesem Teil werden grundlegende Überlebenstips, wie man Kochstellen präpariert, wie man Jagd oder wie man nach Lebensmitteln sucht oder vorhandene Lebensmittel haltbar macht, vermittelt.

Chapter II: Fueling up for Survival

Dieser Teil widmet sich in erster Linie dem Frühstück in der Apokalypse und enthält recht einfache Frühstücksgerichte.

Chapter III: Dig in! Meals for Hungry Survivors

Dieser Teil widmet sich den Gerichten die aufwändiger sind und die man zubereiten sollte wenn man sich an einem sicheren Ort befindet und auch über eine entsprechende Auswahl an frischen Zutaten verfügt. Dieses Kapitel ist auch das größte Kapitel im Buch.

Chapter IV: Sweet Treats to Die for

Dieses Kapitel widmet sich Nachspeisen mit hohem Kaloriengehalt. Dieses Kapitel enthält z.B. auch die Rote Beete und Eichel-Kekse, die Carol in Alexandria backt.

Chapter V: End of World Beverages and Libations

Dieses Kapitel widmet sich Getränken. Es enthält zum einen alkholfreie Getränke, wie Limonaden, aber auch alkoholhaltige Getränke, wie etwa Honigmet und sogar Cocktails, wenn man noch Zutaten dafür hat.

Chapter IV: Putting Up: Food Preservation for End Times

Dieses Kapitel widmet sich nun dem Haltbarmachen von Lebensmitteln und geht nun deutlich weiter ins Detail als die kurze Einleitung im ersten Kapitel.

„The Walking Dead Official Cookbook and Survival Guide“ ist in erster Linie ein Fanservice für Fans der TV-Serie und weniger ein ernster Überlebensratgeber. Die Rezepte orientieren sich natürlich an der TV-Serie und enthalten daher Rezepte zu Gerichten, die man in der TV-Serie zu Gesicht bekam. Mehrere Rezepte enthalten relativ exotische Zutaten wie etwa Deer aber keine so gewöhnungsbedürftigen Zutaten wie z.B. Insekten. Der Schwierigkeitsgrad der Rezepte schwankt von „sehr einfach“ mit wenigen Arbeitsschritte bis hin zu „anspruchsvoll“ mit mehr als 10 Arbeitsschritten.
Die beiden Kapitel über Getränke und über das Haltbarmachen laden zum experimentieren ein, da sie durchaus interessante Rezepte beinhalten, die teilweise sogar sehr einfach sind.

Optisch hat man sich recht viel Mühe gegeben und sämtliche Rezepte mit entsprechenden Fotos illustriert. Es gibt auch eine ganze Reihe von Fotos der Darsteller und von den Sets der Serie. Die Seiten selbst sind Flecken übersäht, wie man es von einem Zombie-Kochbuch erwarten würde. Ein paar Überlebenstips sind auch mit schönen Zeichnungen illustriert, wie man sie aus DIY Ratgebern kennt, was jedoch einen sehr kleinen Teil einnimmt. Im Gegensatz zu Wilsons „The Art of Eating through the Zombie Apocalypse: A Cookbook and Culinary Survival Guide“ ist „The Walking Dead Official Cookbook and Survival Guide“ viel klarer in drei Teile aufgeteilt. Anstatt ständig Überlebenstips mit Rezepten zu mischen, sind beide Bereiche deutlich voneinander getrennt, was gerade für den Leser viel einfacher ist, da man nun nicht mehr die Rezepte zwischen den Überlebenstips suchen muss. Im Grunde genommen ist das Walking Dead-Kochbuch eine überarbeitete und verbesserte Version von Wilsons Zombie-Überlebenskochbuch. Da beide Bücher verschiedene Rezepte enthalten, ergänzen sich beide Bücher sogar recht gut. Für Fans der TV-Serie ist dieses Buch absolut empfehlenswert. Wer mit The Walking Dead nicht viel anfangen kann aber dafür mit Zombies, ist mit Wilsons „The Art of Eating through the Zombie Apocalypse: A Cookbook and Culinary Survival Guide“ deutlich besser aufgehoben.

Die Mengenangaben der Rezepte sind ausschließlich in nordamerikanischen Maßeinheiten wie Cup und Oz. etc. angegeben. Im Appendix befindet sich allerdings eine Tabelle mit metrischen Angaben, damit man die Mengenangaben korrekt umrechnen kann. Außerdem eine Liste mit weiterführender Literatur, wenn man tiefer in Themen, wie etwa das Haltbarmachen, eintauchen möchte.

Titel: The Walking Dead Official Cookbook and Survival Guide
Autor:

Lauren Wilson

Seiten:

144

Verlag:

Insight Editions (10. Oktober 2017)

ISBN:

978-1683830788

Amazon Link:

Link

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.